· 

Engelsaugen

Engelsaugen oder Husarenkrapfen sind ein Hingucker auf jedem Plätzchenteller. Es ist ein Mürberteig mit Marmelade gefüllt. Ich verwende gerne Johannisbeer- und Quitten-Gelee , weil die Engelsaugen damit sehr klar werden und schön glänzen.

ZUTATEN:

  • 300 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 100 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 100 g Johannisbeer-Gelee
  • 100 g Quitten-Gelee
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

 

ZUBEREITUNG:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten.
  • Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche den Teig gut durchkneten und zu einer Schlange rollen.
  • Nun mit mit einem Messer etwa 20 Teigteilchen schneiden, zu kleinen Bällchen formen (je ca. 15 g) und mit Hilfe von einem Holzlöffel ein Loch in die Mitte drücken.
  • Bei180 °C für etwa 10-12 Minuten bei Ober-und Unterhitze backen.
  • Nach dem Backen die Teilchen abkühlen lassen.
  • Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.
  • Das Johannisbeer- und Quitten-Gelee jeweils in einem kleinen Topf bei schwache Hitze erwärmen ( so bleibt die Augen glänzend).
  • Das erwämte Gelee in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben.
  • Auf jeden mit Puderzucker bestäubten Auge etwas Gelee in die Mitte spritzen und abkühlen lassen.

 

Süße Grüße deine Vesna :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0