· 

Pandoro

Was wäre di Natale ohne einen selbstgemachten Pandoro? Und was ist der Unterschied zwischen Pandoro und Panettone? Pondoro hat keine getrockneten Früchte (nach Wunsch nur Schokoladen-Stückchen). Panettone wird mit vielen Trockenfrüchten zubereitet und in einer großen Stern-Form gebacken. Da meine drei Jungs keine Trockenfrüchte oder Rosinen mögen, gibt es jedes Jahr diesen leckeren Pandoro nach dem Rezept von Zia Agata.

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 500 g Mehl
  • 130 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 3 ganze Eier
  • 3 Eigelb
  • 1 Vanillieschote
  • 2 TL Honig
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Bio-Zitrone
  • 150 g Schokostückchen
  • etwas Butter

1. Vorteig Zubereitung:

  • 20 g frische Hefe
  • 185 ml lauwarmes Wasser
  • 90 g Mehl
  • Erst die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln, verrühren und 10 Minuten quellen lassen.
  • Anschließend mit Mehl verkneten und 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

2. Teig nach der Ruhezeit :

  • 40 g weiche Butter
  • 30 g Zucker
  • 1 Vanillieschote
  • 2 Eier
  • 135 g Mehl
  • Erst die Butter, Mark der Vanillieschote  und Zucker verrühren, danach die Eier nacheinander unterrühren und weitere 5 Minuten rühren.
  • Der Vorteig wird zum Buttergemisch gegeben und verknetet.
  • Am Ende noch das Mehl dazugeben und ca.15 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 
  • Den Teig abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3. Teig am nächsten Tag:

  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz durchkneten
  • 90 g weiche Butter
  • 90 g Zucker
  • Abrieb von je einer Orange und Zitrone
  • 1 Ei
  • 3 Eigelb
  • 1 Vanillieschote
  • 2 TL Honig
  • 275 g Mehl
  • 7 g Salz
  • Die weiche Butter mit Zucker ca. 5 Minuten verrühren, Zitronen- und Orangenabrieb dazugeben.
  • Ei, Eigelb und Honig in einer kleinen Schüssel verrühren, zur Buttermasse geben und weitere 5 Minuten verrühren.
  • Mehl und Salz dazugeben und alles ca.15 Minuten verrühren.
  • Der fertige Teig mit dem Teig Nummer 2  weitere 10 Minuten verrühren.
  • Die Schokostücken zum Schluss unterheben.
  • Eine große Schüssel mit etwas Mehl ausreiben und den Teig ca. 30 Minuten darin ruhen lassen.
  • Nach der Ruhezeit den Teig falten und wieder 20 Minuten ruhen lassen.
  • 3 mal wiederholen.
  • Der Teig ist etwas klebrig, deshalb die Hände vorher mit etwas Öl einreiben. 
  • Nachdem letzten Falten den Teig  in zwei kleine Formen oder eine große Form geben.
  • ACHTUNG! Der Teig "wächst" noch ziemlich.
  • Den Teig in der Form ca.5 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Danach den Teig auf der Oberfläche über Kreuz einschneiden und in die Schlitze etwas Butter geben.
  • Im vorgeheizten  Backofen bei 170°C Ober-/Unterhitze ca .40 Minuten backen.
  • Nach dem Backen den Pondoro in der umgedrehten Form (am besten über Nacht) auskühlen lassen.

Süsse Grüße deine Vesna:-)