· 

Marmorkuchen Gugelhupf

Es gibt so feine Kombination, die schmecken einfach göttlich! So wie dieser Klasiker, der Marmorkuchen. Nach dem Rezept von meiner Mama nur etwas verfeinert, so dass auch der Junior sehr glücklich damit ist. Er liebt trockene Kuchen, aber ohne Obst drin. Hi hi hi.

ZUTATEN:

  • 250 g Margarine
  • 4 Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 200 g Naturjoghurt
  • 300 g Mehl
  • 100 g Speiserstärke
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 40 g Kakao
  • 4 EL Rum
  • 1 Fläschen Vanillearoma
  • Abrieb einer Bio-Orange

ZUBEREITUNG:

  • Die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen und abkühlen lassen.
  • Die Eier trennen.
  • Eigelb mit Puderzucker schaumig schlagen (ca. 3 Minuten).
  • Die geschmolzene und abgekühlte Margarine langsam in geschlagene Eiermasse geben.
  • Naturjoghurt verrühren mit Orangenabrieb und in die Eiermasse geben.
  • Mehl, Speiserstärke und Backpulver mischen und auf Masse sieben. Alles gut unterrühren.
  • Die Eiweiße steifschlagen und löffelweise unter den Teig heben.
  • 1/3 der Masse in eine andere Schüssel füllen. Rum, Vanillearoma und Kakao einrühren.
  • In eine gefettete, gemehlte Form zuerst den hellen Teig und anschließend den Schoko-Teig füllen. Einen Löffel etwas durch den Teig ziehen, so dass man das typische Marmormuster bekommt.
  • In vorgeheiztem Ofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

PS: Nach Wunsch du kannst den Kuchen mit geschmolzener Schokolade und Pistazien dekorieren oder mit Puderzucker bestäuben.

 

Süsse Grüße deine Vesna :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0