· 

Herzhafte mediterrane Galette

Die Sommerzeit ist so schön, denn es gibt immer tolles, frisches Gemüse wie zum Beispiel Tomaten.Die Kombination aus verschiedenen Tomaten mögen wir hier alle sehr. Ich habe Galette schon mal mit Aprikosen gebacken. Jetzt habe ich eine herzhafte Galette mit verschiedenen Tomatensorten ausprobiert.  Mein Mann war total begeistert!

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:

  • 180 g Weizenmehl
  • 150 g Dinkelvolkornmehl
  • 150 g kalte Butter
  • 1 El Salz
  • 1 Tl Oregano
  • 1 Tl frischen Tymian
  • 2 Eier
  • 4 El Sahne

BELAG:

  • 3 El Pesto
  • 4 große Tomaten
  • 2 El Parmesan
  • 300 g kleine gemischte Tomaten
  • 10 Stück schwarzen Oliven
  • 10 kleine Kugeln Mozzarella
  • 20 g geröstete Pinienkerne
  • etwas frischen Tymian, Minze und Basilikum (alles gehackt)

ZUM BESTREICHEN:

  • 1 Eigelb
  • 2 El Milch
  • 1 Tl  Basilikum-Samen

ZUBEREITUNG:

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und glatt rühren.
  • Den Teig in Frischhaltfolie gewickelt für 1 Stunde im Kühlschrank schlafen lassen.
  • Eine Backform einfetten und mit Mehl bestreuen.
  • Nach der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche großzügig ausrollen, vorsichtig in die Form legen und die Mitte etwas eindrücken. Die überstehenden Ränder nicht abschneiden! Die werden nach dem Befüllen übergeklappt.
  • Pesto auf dem Boden verteilen und mit der Parmesan bestreuen.
  • Die geschnittenen Scheiben der großen Tomaten eng nebeneinander darauf verteilen.
  • Die kleine Tomaten, Mozzarella, geröstete Pinienkerne, Oliven und Kräuter darauf verteilen und die überstehenden Ränder nach innen umklappen.
  • Eigelb mit Milch verrühren, die Ränder damit einstreichen und mit den Basilikum-Samen bestreuen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober/-Unterhitze ca. 35 Minuten backen.

TIPP 1: Du kannst den Teig auch ohne Backform direkt auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen. 

TIPP2: Mit Kürbis, Zucchini, Sardellen oder großen Oliven schmekt die Galette genauso gut :-)

Süsse Grüße deine Vesna :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0