· 

Tarte mit Karotten-Rosetten

Was wäre ein Osterbrunch ohne eine Tarte?

Da sind mir sofort die Karotten in Rosettenform eingefallen. Das Besondere an dieser Tarte sind die Karotten in verschiedenen Farben, die ich bei unserem Bauern entdeckt habe. Das macht die Tarte herrlich frühlingshaft farbenfroh und so zu einem echten Hingucker bei jedem Osterbrunch.

ZUTATEN (für eine Springform 26 cm)

 

Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 150 g kalte Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 EL Salz
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 1/2 TL frischer Thymian

Für die Füllung:

  • 100 g  Sahne
  • 300 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • frischer Thymian
  • 1 kg gemischte, bunte Karotten

 

ZUBEREITUNG:

 

  • Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und mit Salz, frischem Thymian,  Butter und Wasser zu einem glatten Teig verkneten.
  • In Frischhaltefolie gewickelt ca.1 Stunde kalt stellen.
  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Die Springform ausfetten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Backform ausrollen.
  • Den Boden und den Rand der Backform mit dem Teig auslegen.
  • Den Teig im Ofen 10 Minuten blindbacken.
  • Sahne, Frischkäse, Eier und Parmesan verrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Thymian abschmecken.
  • Die Masse auf dem Boden verteilen.
  • Die Karotten waschen , trocknen  und mit Hilfe eines Gemüseschälers längs in gleichgroße Streifen schneiden und dann ca.2 Minuten in heißem Wasser stehen lassen.
  • Dann ersten Karottenstreifen wie eine Rose einrollen.
  • Die Rosetten auf der Tarte verteilen, dabei in der Mitte beginnen und sich nach außen arbeiten. Solange wiederholen, bis die ganze Tarte mit Karotten-Rosetten belegt ist.
  • Bei 180° C ca. 40 Minuten  fertig backen.

Süsse Grüße eure Vesna :-)

 

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0