· 

Pistazien-Hefeteig mit Marmelade

Große Hefeteig-Liebe! Ich mache und probiere alles mit Hefeteig aus. Es gelingt mir nicht immer, aber immer öfter. So auch diese Schönheit hier mit Pistazien-Hefeteig. Eine schöne Idee zum Osterfest oder auch zum Verschenken. Ich habe hier Johannisbeer-Marmelade verwendet, denn ich finde, die passt super zum Pistazien-Hefeteig. Du kannst natürlich auch deine Lieblings-Marmelade verwenden. Das Video auf dem ich das Flechten zeige, kannst du auf meinem Instagram Account finden.

ZUTATEN:

 

Teig:

  • 800 g Mehl
  • 200 g gemahlenen Pistazien
  • 150 g Zucker
  • 400 ml lauwarme Milch
  • 1 El Honig
  • 2 Eier
  • Abrieb 1 Bio-Orange
  • 42 g frische Hefe
  • 190 g geschmolzene Butter
  • 2 Prisen Salz

Füllung:

  • 50 g Johannisbeer-Marmelade
  • 50 g gemahlene Pistazien

Zum Bestreichen:

  • 1 Eigelb
  • 3 EL Sahne

 

 

ZUBEREITUNG:

  • Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln, den Honig dazugeben und 10 Minuten ruhen lassen.
  • Die Butter schmelzen lassen.
  • Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hefer-Milch und der geschmolzenen Butter vermengen bis ein geschmeidiger Teig ensteht.
  • Fertigen Teig dann abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
  • Nach dem Ausruhen 12  Kugel (ca,120g/Stück) formen.
  • Für einen Zopf brauchst du immer drei Kugeln, die zuerst länglich ausgerollt werden.
  • Mit zwei kleinen Löffeln Marmelade daraufstreichen und mit Pistazien bestreuen (siehe Bild unten). Zu Rollen formen.
  • Jede Rolle der Länge nach bis zur Mitte einschneiden, so dass man sechs Teile bekommt.
  • Drei Rollen zusammenlegen und zu einem Zopf flechten .
  • Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, abdecken und für 30 Minuten gehen lassen.
  • Die Sahne und Eigelb verrühren und den Zopf damit bestreichen.
  • Den Zopf 1 Stunde auf 180 ° C Ober-/Unterhitze backen.
  • Ich habe den Teig vorbereitet und über Nacht in den Kühlschrank gestellt (dann brauchst du nur die Hälfte der Hefe).
  • Am nächsten Tag den Teig eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehenlassen und dann weiterverarbeiten.

PS: In Youtube gibt findest du verschiedene Zopf-Techniken mit Erklärungen.

Süsse Grüße eure Vesna:-)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0