Schwedische Zimtschnecken mit Safran

Idee (nicht nur) für das Adventsfrühstück

Hier treffen sich zwei schwedische Klassiker! Zum Lucaifest am 13. Dezember wird in Schweden traditionell Safran-Hefeteig gebacken und die typischen Zimtschnecken kennen und lieben wir alle. Hier habe ich beides kombiniert und es ist etwas wunderbares dabei herausgekommen!

 

Typisch Schweden ist auch Thema des aktuellen Blogevents bei zorra , bei dem meine Backfee Tina die Gastgeberin ist. Ich bin von den Safran-Zimtschnecken so begeistert, dass ich damit gerne an diesem Event teilnehme.

 

Blog-Event CXLIX - Typisch Schweden (Einsendeschluss 15. Februar 2019)

ZUTATEN:

  • 265 g kalte Milch 
  • 500 g Mehl 
  • 50 g Zucker
  • 35 g frische Hefe
  • 1 Ei
  • Mark 1 Vanilleschote
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • 0,44 g Safran
  • 75 g kalte Butter
  • 8 g Salz
  • 150 g weiche Butter
  • 2 TL Zimt
  • Hagelzucker
  • 1 Eigelb und etwas Milch zum Einstreichen

ZUBEREITUNG:

  • Ja du hast richtig gelesen , dieser Teig wird mit kalter Milch zubereitet.
  • Mehl, Zucker, Ei, Vanillemark, Safran, frische Hefe und Orangenabrieb in eine Schüssel geben.
  • Kalte Milch zugeben und ca. 10 Minuten zu einem Teig kneten.
  • Bitte kein zusätzliches Mehl dazugeben, auch wenn der Teig an der Schüssel etwas klebt, wenn man lange genug knetet, löst sich der Teig vom Schüsselrand. 
  • Dann das Salz und die kalte Butter langsam dazugeben und weitere 15 Minuten kneten, bis der Teig glatt und glänzend ist.
  • An einem warmen Ort 1 Stunde ruhen lassen.
  • Den gegangenen Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und durchkneten.
  • Den Teig zu einem großen Rechteck ausrollen.
  • Der Butter mit Zimt zu eine weiche Masse rühren und den Teig damit bestreichen.
  • Teig der Länge noch einrollen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Rollen mit der Schnittseite nach oben auf ein Backblech legen.
  • Geformte Schnecken weitere 20 Minuten ruhen lassen.
  • Inzwischen den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Das Eigelb mit Milch verrühren und den Teig damit einstreichen.
  • Nach Geschmack kannst du noch Mandelblätter oder Hagelzucker daraufstreuen.
  • Backzeit ca. 30 Minuten

Süsse Grüße deine Vesna :-)



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Tina von Küchenmomente (Freitag, 01 Februar 2019 19:43)

    Hej Bella,
    ich freue mich besonders, dass du bei unserem Blog-Event dabei bist. Deine Kreation ist der Hammer! Ich bin begeistert.
    Vielen Dank für den tollen Beitrag und ganz viele Grüße

    Tina

  • #2

    Simone von zimtkringel (Sonntag, 17 Februar 2019 12:32)

    Hallo Vesna,
    hmmm. Zimtschnecken sind wundervoll und deine sehen besonders schön aus! Noch dazu in der Tepsija gebacken. Wie schön!
    Ganz liebe Grüße
    Simone

  • #3

    zorra vom kochtopf (Montag, 18 Februar 2019 13:37)

    Die sehen einfach nur HAMMERschön aus! Da traut man sich ja gar nicht zu bedienen. ;-)

  • #4

    Britta Koch (Mittwoch, 20 Februar 2019 15:23)

    Das sieht so hübsch aus, wie die Schnecken da alle zusammen in der Form hocken. Als wollten sie sich aneinander kuscheln und sich gegenseitig wärmen.

    Liebe Grüße
    Britta