· 

Schiacciata Siciliana

Schiacciata ist in ganz Italien bekannt. Natürlich wird sie in jeder Region anders zubereitet und unterschiedlich gefüllt, aber sie bekommt immer einen Teigdeckel oben als Abschluss. Ich finde es schöner wenn,  der Deckel geflochten ist. Man kann sie wie eine kleine Torte formen oder wie kleine Schiffe formen. Das Wichtigste ist, dass du den Teig einen Tag vorher vorbereitest und in den Kühlschrank legst.

 

 

TEIG ZUTATEN:

  • 1 kg Mehl
  • 20 g Salz
  • 650 ml Wasser
  • 10 g frische Hefe

FÜLLUNG:

  • 500 g Salsiccia (Italienische frische Wurst) ODER Hackfleisch
  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Spinat  frisch oder TK
  • 200 g schwarze Oliven ohne Stein
  • 200 g Zwiebeln (nach Wunsch)
  • 250 g Scamorza (italienischer Käse)
  • 1 Eigelb und etwas Milch zum Einstreichen
  • Sesam oder Basilikum-Samen zum Bestreuen

TEIG VORBEREITUNG:

  • Mehl und Salz in eine große Schüssel geben.
  • Lauwarmes Wasser mit Hefe verrühren und 10 Minuten ruhen lassen.
  • Am Ende alles zusammenrühren, keine Angst der Teig ist etwas klebrig, das ist nicht schlimm.
  • Den fertigen Teig in eine Schüssel geben, mit einem Deckel fest verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  • Inzwischen die Füllung zubereiten, dazu die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Den Spinat putzen, waschen und ausdrücken (bzw. auftauen und ausdrücken), so dass er kein Wasser enthält.
  • Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Auch den Käse  in feine Scheiben schneiden.
  • Für eine Tarte musst du den Teig etwas  größer als die Form ausrollen und die Form inklusive Rand damit auskleiden.
  • Dann die Füllung in die Form schichten. Angefangen mit einer Reihe Kartoffelscheiben, dann Spinat und Zwiebeln.
  • Danach kommen die Salsiccia und Oliven.
  • Abschließend eine Schicht Käsescheiben darauf verteilen.
  • So schichtest du weiter bis du alle Sachen verbraucht hast.
  • Bis der Teigdeckel fertig ist, stellst du die fertig geschichtete Form in der Kühlschrank.
  • Auf meiner Instagram Seite gibt es ein Video, in dem  euch zeige, wie ich den Teig geflochten habe.
  • Natürlich kannst du den Deckel nach deinem Geschmack gestalten. Typisch in Italien ist , man rollt den Teig wie einen großen Teller aus und legt in einfach darauf.
  • Für die Schiffchen-Form, formst du aus dem Teig Bällchen (ca. 200 g/Sück). Du rollst du die Bällchen rund aus und füllst sie wie oben beschrieben nur in kleineren Mengen. Anschließend klappst du den Teig zur Hälfte übereinander und drückst mit einer Galbel die Ränder fest.
  • Vor dem Backen Eigelb mit Milch verrühren und den Teig damit einstreichen.
  • Mit Sesam oder Basilikum-Samen bestreuen.
  • In vorgeheizten Ofen bei 180° C Ober-/Unterhitze ca .40 Minuten backen.

PS: Ich habe hier ein Bild für Euch,  wie einfach mit Hilfe eines Offengitters sich gerade Teigstreifen schneiden lassen :-) .

Süsse Grüße deine Vesna:-)