· 

Pulcini di Pasqua

Pulcini (Küken) dürfen in Italien zum Osterfest nicht fehlen! Normalerweise sind sie immer einzeln, ich habe dieses Jahr eine Pärchenversion ausprobiert und verliebte Küken gebacken. Auf jeden Fall ein Hingucker auf unserer diesjährige Ostertafel.

ZUTATEN:

  • 1 kg Mehl
  • 440 ml Milch
  • 2 EL Honig
  • 42 g frische Hefe
  • 110 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • Abrieb 1 Orangenschale

ZUBEREITUNG:

  • Mehl, Zucker, Salz und Eier in eine Schüssel geben.
  • Milch und Honig lauwarm erwärmen und die frische Hefe hineinbröseln. 10 Minuten stehen lassen.
  • Hefemilch zum Mehl geben und ca. 10 Minuten verrühren. Am Ende die Butter und den Abrieb der Orange dazugeben. Weitere 10 Minuten kneten.
  • Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  • Danach den Teig durchkneten, Teigstücke in Stücke zu  110 gr abwiegen. Jeweils auf ca. 30 cm ausrollen.
  • Für ein Pächen brauchst du immer zwei Teile.
  • Es ist ganz einfach, schau unten auf das Bild.

Zwei Teigstücke  zu Rollen formen und von beiden Seiten einen Knoten formen.

Aus dem einen Ende der Knotenhälften die Köpfe mit Schnäbel formen.

Für die Augen Pfefferkörner in den Teig drücken.

Das andere Ende wird als Schwänze 3-4 mal eingeschnitten.

Milch mit Eigelb verrühren, Küken damit bestreichen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheitzen Backofen 180° C ca. 25  Minuten backen.

 

Süsse Grüße deine Vesna-:)