· 

Hildabrötchen mit Marmeladenfüllung

Jetzt kommen wir zu meinen Lieblings-Plätzchen.Kindheitserinnerungen  pur, denn meine Mama hat für uns immer Hildabrötchen gebacken. Meine ersten Plätzchen, die ich selber gebacken habe, waren übrigens genau Hildabrötchen mit Himbeer-Marmelade.

ZUTATEN:

550 g Mehl

400 g weiche Butter

250 g Puderzucker

6 Eigelb

2 Pck. Vanillezucker

Himbeer-Marmelade

Lemon Curd

 

ZUBEREITUNG:

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Für den Mürbeteig das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben , mit den Händen eine Mulde eindrücken und das Eigelb hineingeben.
  • Die Butter auf die Mehlmischung würfeln, den Zucker und Vanillezucker über die Buttermischung streuen und die Zutaten mit bemehlten Händen von außen nach innen schnell zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für 1 Std. im Kühlschrank kalt stellen.
  • Den Teig mit den Händen auf einer bemehlte Arbeitsfläceh kurz durchkneten, mit einem Nudelholz ca.3 mm dick ausrollen.
  • Jeweils die gleiche Anzahl runder Plätzchen ausstechen, aus der Hälhte der Plätzchen in der Mitte ein Loch ausstechen. Die Plätzchen auf das vorbereitete Backblech legen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 12 bis 15 Minuten golgelb backen und abkühlen lassen.
  • Die Marmelade kurz erwärmen .Tipp1 ( so glänzt sie schön).
  • Die Plätzchenhälfte mit Loch mit dem Puderzucker erst bestreuen Tipp2.( so bleibt der Zucker später nicht auf die Marmelade kleben.
  • Dann die Plätzchen ohne ausgestochenes Loch mit Marmelade großzügig bestreichen , die Plätzchen mit Loch darauf setzen.

Süsse Grüße eure Vesna:-)