· 

JOHANNISBEERTARTE

Ich liebe jede Art von Tartes , denn sie schmecken fantastisch und man kann sie so schön dekorieren.

     Rezept:  Mürbeteig nach dem Rezept von Christian Hümbs 

     (aus dem Buch "Richtig gut Backen")

  • 150 g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 1 Ei ( Größe M)
  • 30 g blanchierte Mandeln
  • 250 g Mehl
  • 500 g gewaschene&geputzte Johannisbeeren
  • 2 EL Speisestärke
  • 28 cm Durchmesser Tarteform
  • Blümchenausstecher Form
  • 1 EL flüssige Sahne

 

 

 

 

 

 

Für den Mürbeteig die Butter, den Puderzucker und das Ei in einer Schüssel verkneten. Die Mandeln und das Mehl dazugeben und alles zu einer glatten Masse verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden im Kühlschrank schlafen lassen;-) . Nach dem Schönheitsschlaf den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. In eine gefettete und bemehlte Tarteform den Mürbeteig auslegen. Überstehende Teigränder abschneiden und den Teig mit einer Gabel einstechen.

Die sauberen Johannisbeeren mit 2 EL Speisestärke mischen und auf den Teig streuen.

Den restlichen Teig ausrollen und mit einer Blümchenausstechform ausstechen. Die Teigblümchen über die Johannisbeeren auslegen.

Zum Schluss die Blümchen mit der Sahne bepinseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 45 min backen.

 

Mein Tipp: Für die süsseren unter euch, empfehle ich etwas geschlagene Sahne beim Servieren. Dadurch hat man einen perfekten süss-sauer Ausgleich;)

 

 

Süsse Grüsse Vesna;-)